Startseite

Vorbereitungsplan Rückrunde 2018

Hier der Vorbereitungsplan für die Rückrunde 2017/2018 der Herren.

Wattturnier 2017

Am 25.11.2017 fand im Sportlerheim Dettenschwang das alljährliche Wattturnier statt.
Das Turnier war wieder mal spannend bis zum Schluß!
1. Dollinger Stefan – Wegele Stefan
2. Rauch Simon – Schafnitzel Robert
3. Langer Hans – Zerhoch Anton

Der Förderverein gratuliert den Gewinnern, und bedankt sich bei allen Spielern und Helfer des Turniers.

Türkspor LL - FCD 0:4

Die Gastgeber zeigten sich in beiden Halbzeiten äußerst harmlos. Nach zwei fahrlässigen Fehlern konnte Dettenschwang die 0:2-Halbzeitführung markieren. Im zweiten Abschnitt fand die Partie hauptsächlich im Mittelfeld statt. Zwei weitere Treffer des FCD brachten den letztendlich
verdienten 0:4-Erfolg für die Gäste. (ayos)
Tore: 0:1 Mayr (20.), 0:2 Dollinger (41.), 0:3 Mayr (55.), 0:4 Baur (84.)
aus dem Landsberger Tagblatt

Neulingslehrgang

FCD - FC Issing

In der ersten Viertelstunde gestaltete sich das Spiel ausgeglichen und ohne größere Torchancen. Im weiteren Verlauf wurde der FC Issing stärker und erspielte sich gute Möglichkeiten. Nach einer halben Stunde vergab der Gast einen berechtigten Foulelfmeter. Zudem wurde ein weiterer vom Schiedsrichter verweigert. Beide Mannschaften trafen nach Standardsituationen jeweils den Pfosten. Im zweiten Durchgang blieb der FCI weiter am Drücker. Die Heimelf blieb durch Konter und ruhende Bälle gefährlich. Einen solchen konnte Dettenschwang nach einer Stunde zur Führung nutzen. Bis zum Schluss blieb es spannend, doch dann fuhr der FCD einen glücklichen Heimsieg ein.

FCD - TSV Schondorf

In der ersten Halbzeit gestaltete sich das Spiel ausgeglichen. Nach 20 Minuten konnte die Heimelf in Führung gehen. Kurz vor der Pause erzielte Dettenschwang das 2:0. Schondorf scheiterte mit dem Halbzeitpfiff an der Latte. Nach dem Wechsel stellte der TSV Schondorf um und wurde stärker. Ein weiterer Aluminiumtreffer verhinderte den Anschluss. Im weiteren Verlauf kam der Gast zu keinen großen Möglichkeiten, und Dettenschwang blieb stets mit Kontern gefährlich. Einen solchen nutzte man zum 3:0 Endstand. (mayr)